Summer Dreaming
In der Weihnachtsbäckerei

Das Wohnheimleben erinnert mich mehr und mehr an Klassenfahrtleben.

Gestern abend, als wir eigentlich ein leckeres marokkanisches Gericht essen wollten, holte mich Karolina zu sich ins Zimmer. Bei ihr saß schon Anna und beide waren dabei, über Lucie herzuziehen, denn Lucie, "la vache", findet Karolina offenbar - und auf gut Deutsch - zum Kotzen.

Die Geschichte begann vor zwei Wochen, als Adrien in mein Zimmer platzte und mich fragte, ob ICH am Tag zuvor in Küche ein heißes Date gehabt hätte – und vom Nachtwächter erwischt wurde. Dieser hatte nämlich Adrien anvertraut, dass er am vergangenen Tag ein Pärchen „dabei“ ertappt hätte, doch da  der Nachtwächter ganz offensichtlich ein sehr diskreter Herr ist, wollte er nicht preisgeben, bei wem er denn da zu später Stunde reingeplatzt war.

Das Gerücht ging also herum und jeder wollte wissen, was es nun damit auf sich hatte oder ob Adrien nur mal wieder völligen Mist erzählt, wie so oft. Für mich war es am nächsten Tag schon gegessen, bist gestern…

…an dem Abend, an dem der Nachtwächter die zwei Liebenden überrascht hat, fand in Norberts Zimmer (ja, er heißt wirklich Norbert) eine kleine Party statt an der unter anderem Lucie und Karolina als einzige Mädchen teilnahmen. Da Karolina eine gute Tänzerin ist, schwang sie das Tanzbein mit einem so genannten Oleg, der sich bemühte, die sehr hübsche Karolina mit einem mazedonischen Volkstanz rumzukriegen.

Xavier, unser aller Franzosenfreund, brach in diesem Moment auf nach Hause und auch die Party löste sich so langsam auf. Jeder ging in sein Zimmer. Nur Xavier, der so dahinfuhr, überlegte, dass er die arme Karolina vielleicht doch hätte vor Oleg beschützen sollen und drehte auf halber Strecke um.

Zurück in Norberts Zimmer fand er keine Party, sondern nur den schnarchenden Norbert und auch in Karolinas Zimmer traf er niemanden an. Nein. Denn Karolina war mit Oleg in der Küche. Rauchen. zumindest ist das Karolinas Version, die ich gern glauben will, denn Karolina und Oleg, das wäre wie die Schöne und das Biest.

Tatsächlich kam dann der Nachtwächter rein, der nur sah, dass er nichts sah, denn es brannte kein Licht und als er das Licht anmachte, sah er nur eine verschmierte und zerzauste Karolina in kurzem Rock und einen grinsenden Mazedonier.

Wie auch immer: Adrien ging mit seinem Gerücht durch alle Zimmer und kam irgendwann bei Lucie an, die wusste, dass es nur Karolina und Oleg in der Küche gewesen sein konnten. Diese Geschichte erzählte sie brühwarm Adrien und allen anderen, die es hören wollten.

Und nun die Höhe, die die arme Karolina und die noch ärmere Anna völlig aus der Fassung brachte (&hellip: am letzten Samstag hatte Lucie eine kleine Fahrt nach Strasbourg geplant. Sie hatte vor, nur mit einer anderen Anna, Xavier und Milena zu fahren, doch Xavier, der Karolina sehr zugetan ist, fragte, warum der letzte Platz nicht an sie vergeben werden könne.

Die erste Anna hatte dabei Lucie und die zweite Anna im Flur belauscht. Lucie sagte: "Drück mir die Daumen, dass die scheiß Karolina nicht mit will." Die erste Anna wartete also ab, bis Lucie bei Karolina gewesen  war (die tatsächlich nicht mitwollte) und machte sich danach selbst auf den Weg zu ihr, um ihr zu erzählen, was sie gehört hatte. N

icht aber, um etwa zu lästern. Nein! So etwas würde Anna nie tun, denn sie ist eine sehr ehrliche Haut und möchte nur, dass alle Menschen um sie herum die Wahrheit über alle anderen Menschen wissen.

Zurückversetzt in die siebte Klasse.

24.3.10 09:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de


Startseite